04.03.2020: Erste Aufnahmen zur Präsentation der Litzelstetter Pfahlbau-Fundstätten aus der Luft

Nachdem wir die Litzelstetter Pfahlbau-Fundstätten bereits mit einer Wanderung auf dem Bodensee-Rad-/Wanderweg von Land aus erkundet und mit der Lädinen-Schifffahrt vom Wasser aus betrachtet haben, wollen wir die Areale aus der Luft gesehen präsentieren.. --> mehr

Bei Niedrigwasser im ausgehenden Winter 2019/2020 erwarteten wir, dass die Pfahlbau-Fundstätten von Litzelstetten aus der Luft zumindest für Fachleute gut erkennbar sein müssten. Die IG Pfahlbau-Welterbe hatte deshalb geplant, Luftaufnahmen zu initiieren und die Videos später zum Tag des Offenen Denkmals* am 13.09.2020 in einer Veranstaltung fachkundig präsentieren zu lassen. Die öffentliche Publikumsveranstaltung im September 2020 haben wir jedoch wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus abgesagt.

Luftaufnahmen der Pfahlbaufelder im Litzelstetter Seeufer, (c) Foto: Frank Gerber, Konstanz
Luftaufnahmen der Pfahlbaufelder im Litzelstetter Seeufer, (c) Foto: Frank Gerber, Konstanz
Pfahlbaufeld im Litzelstetter Seeufer, (c) Foto: Frank Gerber, Konstanz
Pfahlbaufeld im Litzelstetter Seeufer, (c) Foto: Frank Gerber, Konstanz

Die Luftaufnahmen von der Welterbe-Fundstätte Litzelstetten-Krähenhorn und den weiteren Litzelstetter Pfahlbau-Fundstätten sind jedoch gemacht worden und die Ergebnisse sind sehr vielversprechend. Jetzt werden Überlegungen angestellt, wie man eventuell den Tag des Offenen Denkmals* für Litzelstetten virtuell gestalten kann.

* Der Begriff "Tag des Offenen Denkmals" ist eine eingetragene und geschützte Bezeichnung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Erstellt mit freundlicher Unterstützung

der Scholl Communications AG in Kehl mit dem Content Management System:

Weblication Core Logo der Scholl AG